Samstag, 1. Februar 2020

Lesemonat Januar

Rezensionen auf dem Beutelwolf-Blog
Dorothée Brüne: Die Herrin der Ratten
Peter A. Flannery: Battle Mage - Kampf der Magier
Matthias Glaubrecht: Das Ende der Evolution
Torolf E. Kroglund: Reise mit Aal *
Patrik Svensson: Das Evangelium der Aale*

Rezensionen auf dem Buchgelaber
Ebru Adin: The Scars Chronicles **
Ethan Cross: Die Stimme des Zorns
Blake Crouch: Psychose ***
Blake Crouch: Wayward
Matthew Costello/Neil Richards: Mydworth - Spur nach London **
P. M. Freestone: Shadowscent
Olivia Kleinknecht: Der Kuss
Robert C. Marley: Inspector Swanson und die Mathematik des Mordens **
Rob Reef: Tod eines Geistes **

Neuzugänge
Tatsächlich gab es in diesem Monat auch ein paar Neuzugänge, obwohl ich mich ja eher im Subabbau üben wollte (was anhand der zahlreichen Rezensionsexemplare, die sich angehäuft haben, fast unmöglich war ... zumindest im Januar).
Dabei rede ich nicht von diversen Rezensionsexemplaren, auf die ich natürlich nicht verzichten will, denn dann verliert dieser Blog ja etwas an Aktualität.
Anfang des Monats kam ein Buchpaket mit zwei Bücher:
Sally Green: Kingdom of Smoke 1 und Jenn Lyons: Der Untergang der Könige.
Das Paket war der Gewinn des Vorablesen-Adventskalender ... obwohl ich mich nicht erinnert habe mich an diesem Tag beteiligt zu haben. Muss wohl geistige Umnachtung gewesen sein, zumal ich das Buch von Jenn Lyons bereits als ebook-Rezensionsexemplar vorliegen habe.
Aber nachdem ich inzwischen viel Positives vom KINGDOM OF SMOKE gelesen habe, freue ich mich darauf (und vielleicht schaffe ich es, das Buch zu lesen, bevor der zweite Band erscheint, dann weiß ich, ob ich die Serie verfolge.

Und dann habe ich mir noch drei Bücher gekauft...
Nachdem ich den ersten Teil der Wayward Pines-Trilogie zu Weihnachten geschenkt und den zweiten Teil als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe, wollte ich natürlich den dritten Teil so zeitnah wie möglich. Jetzt habe ich ihn und ich denke, dass ich ihn auch in den nächsten Tagen lesen werde.
Ein weiteres Rezensionsexemplar, dass ich bekommen habe erwies sich auch als zweiter Teil. Und bevor ich "Sturmschwingen" von Melissa Caruso lesen werde muss ich den Vorgänger "Flammenflug" gelesen haben. Besser wäre das.
Und irgendwie hat sich der erste Band von Flavia de Luce von Alan Bradley eingeschmuggelt. Das war (mehr oder weniger) ein Verlegenheitskauf um Versandkosten zu sparen. Aber das Buch stand auch auf meiner Wunschliste, also hat es nur den Platz gewechselt.
Ich bin mir relativ sicher, dass ich "Die letzte Stadt" und "Flammenflug" zeitnah lesen werde, vermutlich bereits in diesem Monat, bei Flavia de Luce könnte es allerdings noch dauern.
Es gibt noch genug andere Bücher auf dem SuB (und Rezensionsexemplare wollen auch noch gelesen werden)

Challenges
Im Rahmen diverser Challenges habe ich natürlich auch einige Bücher lesen können.
* Sachbuchchallenge
** Motto-Challenge
*** 'Das SuBabc

Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Über Battle Mage hab ich jetzt schon einiges positives gehört, das steht jetzt auch mittlerweile auf meiner Wunschliste :)

    Wayward Pines hat mich auch extrem neugierig gemacht und Band 1 steht schon in den Startlöchern, das werde ich wohl nächste Woche anfangen!

    Aktuelle Bücher zu rezensieren - siehst du das als "Muss" auf dem Blog? Ich hab gemerkt dass viele sich auch immens freuen, wenn sie auch mal ältere Bücher entdecken können. Ich hab mich ja mittlerweile sehr zurückgenommen was neue Bücher betrifft und richte den Fokus mittlerweile eher auf ältere. Die Treffen momentan eher meinen Geschmack muss ich sagen :)

    Ah, Flavia de Luce! Eine Reihe die mir sehr ans Herz gewachsen ist, da bin ich ja gespannt, wie sie dir gefällt!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      auf den zweiten Teil von Battlemage bin ich schon sehr gespannt.
      Von WAYWARD PINES würde ich dir fast schon abraten. Der erste Teil ist echt super, das hat mich echt überrascht. Leider werden die Fortsetzungen schlechter und der dritte Teil hat mich total enttäuscht. Die ganze Geschichte hätte man kürzen und in einem einzigen Buch erzählen können.
      Was Rezensionen anbelangt ... ich rezensiere alles, was ich lese. Und ich liebe es Rezensionsexemplare anzufordern. Wenn ich das eine oder andere bekomme ist das wie der Gewinn eines Preisausschreibens (nur einfacher). Und Rezensionsexemplare werden natürlich auch bevorzugt behandelt. Aber ... mein Sub hat auch einige ältere Bücher zu bieten, die ich auch rezensiere. Im Januar habe ich tatsächlich viele Neuerscheinungen gelesen, aber im Februar ändert sich das wieder. Ich bin der Meinung, dass man die älteren Bücher nicht aus den Augen verlieren sollte. Und ich sehe ja oft beim TTT wie wenig die Klassiker oder älteren Romane/Autoren bekannt sind.
      Liebe Grüße
      Martin

      Löschen
    2. Ohhhh, das ist ja doof, also das mit der Reihe von Blake Crouch. Ich hab den ersten Band ja hier liegen und möchte morgen damit anfangen ... ich lass mich mal überraschen und hoffe, dass es mich mehr begeistern kann ^^

      Ich finde Rezi-Exen natürlich auch super und freu mich sehr darüber, aber mehr als 1-2 pro Monat möchte ich nicht, weil es sich dann für mich stressig anfühlt. Ich möchte die ja schon zeitnah lesen und das schaffe ich einfach nicht, gerade weil ich auch viel auf dem SuB und auf meiner Wunschliste habe - gerade auch ältere Bücher :)

      Und ich rezensiere auch nicht mehr alles. Zumidnest nicht in dem Umfang. Bei manchen schreibe ich nur noch ein Fazit, und da nehm ich mir den Zwang raus (den ich empfinde) viel darüber schreiben zu müssen :D

      Ich lese zurzeit ja einiges was schon älter ist und ja, da sind mega gute Geschichten dabei!

      Löschen
    3. Naja, die Tendenz geht ja eher zu Positiven Meinungen. Vielleicht hast du ja deinen Spaß an Wayward Pines.
      Gedruckte Rezensionsexemplare habe ich auch nicht so viele, meist habe ich ebooks. Da ist mein SuB übersichtlich. Ebooks lese ich wenn ich unterwegs bin und die gedruckten Bücher zu Hause. Da kann ich sowohl neue Bücher lesen und mich gleichzeitig um meinen Subabbau kümmern.
      Bisher hatte ich noch nicht den Zwang beim Lesen, bisher klappt das alles sehr gut. Und den Zwang darüber zu schreiben habe ich auch nicht, ich WILL darüber schreiben... (Naja vielleicht ist das doch etwas zwanghaft, aber das geht von mir aus)

      Löschen
  2. Lieber MARTIN,

    im Januar habe ich auch ein paar Bücher vom SuB gelesen. Bei mir ist es immer so, dass ich alle Bücher auch rezensieren, es sei denn, ich breche eines ab.

    Gemeinsam gelesen habe wir "Das Evangelium der Aale", das hat mir ja auch sehr gut gefallen, wie du schon weißt. Und von Flavia de Luce möchte ich auch mehr lesen, leider ist die Zeit nicht zur Erfüllung aller Wünsche da.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Lesemonat Februar und nur tolle Bücher,
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara!
    Es ist ja bekannt dass man zu wenig Zeit hat und es zu viele Bücher gibt, die man lesen möchte (und es werden immer mehr).
    Ich fand es lustig, dass in relativ kurzer Zeit zwei Aalbücher aus Skandinavien übersetzt wurden und beide dann auch noch sehr unterschiedlich sind.
    Ich habe schon lange kein Buch mehr abgebrochen, so schwer es mir manchmal auch fällt, weiter zu lesen.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.