Freitag, 25. Januar 2019

5 am Freitag: Hund


Es ist wieder soweit. Tinette hat ein neues Thema für Fünf am Freitag.
Kurz die Regeln:
Jeden Freitag wird ein Motto vorgegeben, z. B. Frankreich. Zu diesem Motto werden dann 5 Bücher vorgestellt. Zu diesem Beispiel könnte der Bezug der folgende sein:
* Die Autorin lebt in Frankreich.
* Der Autor ist in Frankreich geboren.
* Das Cover zeigt einen Ausschnitt von Paris, Marseille...
* Die Handlung spielt in Frankreich.
Das Thema des heutigen Freitags: Hunde
Übrigens findet man hier die Mottos der nächsten Wochen... und natürlich wäre eine größere Beteiligung wünschenswert...

Nun ja ... das Thema Hund ...
Der Beutelwolf-Blog hat dazu ja einiges zu bieten (und auch im Buchgelaber versteckt sich der eine oder andere Hund, auch wenn hier seine Rolle etwas untergeordnet ist) weshalb ich mir mal fünf empfehlenswerte Bücher zum Thema Hund/(Wer)Wolf herausgesucht habe:

Anette Hackbarth: Das Hundebuch
aus der Reihe Tiere auf dem Land, also kein Buch das Chihuahuas oder Malteser vorstellt. Aber für Freunde größerer aktiver Hunde durchaus empfehlenswert.

Eli H. Radinger: Die Weisheit der Wölfe
Ich mag die Autorin und fast alle mir bisher von ihr bekannten Büchern.
In diesem erzählt sie von ihren Erlebnissen mit den Wölfen des Yellowstone Parks.

Dion Leonhard: Mit Gobi durch die Wüste
Das Buch habe ich schon öfter erwähnt und es passt auch erstaunlich gut zu zahlreichen Themen der 5 am Freitag:
Wunder
Sport
Wüste
Gobi, der HUND, wird bei einem Ultramarathon (SPORT) entdeckt und es ist (eines der vielen) WUNDER, dass er nach England kam, was nicht sso einfach ist.
Mal schauen zu welchem Thema das Buch noch passt.
Abgesehen davon ist es ein gutes Buch.


Lars Simon: Lennart Malmquist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen
Auch das Buch wurde bereits vorgestellt (SKANDINAVIEN), die Fortsetzung findet man unter WUNDER und der dritte Teil ist erst im Dezember erschienen (befindet sich aber noch nicht in meinem Besitz).
Es ist eine magische Geschichte mit skurrilen Einfällen und Charakteren. Die ersten beiden Bände haben mir sehr gut gefallen und ich hoffe den dritten (und letzten) Band bald lesen zu können.
Und hoffentlich werde ich nicht enttäuscht.

Ach ja, Werwölfe wollte ich ja auch noch erwähnen ...


Kriscinda Lee Everitt: The Beast of Gevaudan
Das Buch wurde auf diesem Blog bereits erwähnt (hier), allerdings nicht im Rahmen eines 5 am Freitag. 
Das Buch gibt es (leider) nicht in deutscher Übersetzung ist aber meiner Meinung nach sehr witzig (und bei weitem interessanter als der Reisebericht, auf dem es zugrunde liegt).
Man könnte durchaus sagen, dass das Buch auf wahren Begebenheiten basiert (erlebt von Robert Louis Stevenson), aufgepeppt mit ein paar Werwölfen.

Mehr zum Thema Hunde findet man bei Tinette.
(oder auf dem Beutelwolf-Blog)




Kommentare:

  1. Hallo Martin,
    das Motto darf man natürlich so interpretieren, wie man möchte. Es soll ja Spaß machen. :-)
    Ich dachte beim Aussuchen des Mottos, dass es einfach wird. Das war es dann doch nicht. Ich habe zwar viele Hundebücher, aber fast alles nur über Hunderassen, Hundeerziehung und Hundesport. Dann habe ich 5 Hundebücher zusammengekratzt, die ich mal gelesen habe oder die noch auf meinem SuB sind.
    Von deinen vorgestellten Büchern kenne ich nur Mit Gobi durch die Wüste und Lennart Malmquist, aber auch nur vom Sehen her.
    Die anderen Bücher sagen mir nichts. Ich habe auch Bücher über Wölfe, aber von Kurt Kotrschal und Günther Bloch. Eins davon ist, glaube ich, gemeinsam mit Eli H. Radinger geschrieben worden.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tinette,
    Ich muss wohl zu meiner Schande gestehen, dass ich von Kurt Kotrschal und Günther Bloch noch nie gehört habe. Da muss ich meine Bildungslücke wohl mal schliessen.
    Bücher über Hunderassen, -sport und -training wären auch interessant gewesen.
    Aber es sind ja nur 5 am Freitag und nicht beliebig viele ... und manchmal ist es nicht leicht überhaupt fünf passende Bücher zu finden.
    LG
    M

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.