Freitag, 29. Januar 2021

Florian Clever: Schwert & Meister 1 - Mervaron (Rezension)

Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter.
Jetzt auch als Hörbuch erhältlich. Hier erwartet Sie klassische Fantasy in einer mittelalterlichen Welt.
SCHWERT & MEISTER 1: MERVARON ist der Auftakt zu einem 6-teiligen Heldenepos. Folgen Sie Glen bei seinem ersten Abenteuer zu den Gipfeln der Sturmzinnen. An den Wurzeln des Gebirges sucht er Niyn – ein magisches Metall, mit dem er auf rätselhafte Weise verbunden ist. Wird er das mythische Mark der Berge finden? Und gelingt es ihm, sich übermächtiger Feinde zu erwehren, die ihn jagen? Es steht weit mehr auf dem Spiel als nur sein eigenes Leben.
Ich habe ja schon einiges von Clark C. Clever/Florian Clever gelesen, und bisher konnte mich sein Stil und seine Ideen auch überzeugen. Skurrile SF und märchenhafte Fantasy sind ihm meiner Meinung nach gut gelungen und ich habe mich sowohl bei Mesrée, als auch bei Soontown gut unterhalten gefühlt. 
Vom Beginn des Schwert und Meister-Sechsteilers war ich dann doch etwas enttäuscht. Die Geschichte ist etwas ausgelutscht ein junger Protagonist hat besondere Fähigkeiten und wird durch seine Entwicklung begleitet ... kann interessant sein, muss es aber nicht und in diesem Fall ... ist es leider sehr langweilig. Die Charaktere bleiben sehr farblos (auch die Hauptperson, von der ich hoffe, dass sie sich in den weiteren Bänden noch entwickelt, im Moment ist sie austauschbar, wie alle anderen auch).
Gut, es ist der erste Teil eines Mehrteilers und auch nicht sehr umfangreich, aber mehr Inspiration hätte ich mir schon erwartet. 
Tatsächlich ist der interessanteste Teil das Niyn, aber auch das tritt nicht so in den Vordergrund dass man von interessanter Lektüre sprechen kann.
Fantasy ist ein hart umkämpftes Genre, es gibt schlechteres als Mervaron, aber auch viel besseres. Ich habe nicht den Eindruck, dass man viel verpasst, wenn man diese Reihe ignoriert. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.