Dienstag, 15. Oktober 2019

Der deutsche Buchpreis 2019 geht an ...

Herkunft (Saša Stanišić)
Ich habe die Bücher des Deutschen Buchpreises bereits vorgestellt, ich muss also den Klappentext nicht wiederkauen (auch wenn ich gerne und oft das eine oder andere Buch ständig und immer wieder vorstelle, mit Klappentext und Cover und allem was da zu gehört)
Mehr zum Buch gibt es hier.
Ich habe das Buch nicht gelesen, ich werde es auch nicht tun. Anders als im letzten Jahr habe ich auch kein einziges der nominierten Bücher gelesen und so wie es bisher aussieht spricht mich auch keines (nach wie vor) davon an.
Ich habe mir auch ernsthaft überlegt, ob ich den Gewinner des Buchpreises überhaut erwähnen sollte. Aber nachdem ich bereits die Long- und die Shortlist des Buchpreises genannt habe findet der Buchpreis (auch wenn ich das Buch so gar nicht kenne, und den Autor nebenbei bemerkt auch nicht) hiermit sein würdiges Ende (nehme ich an)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.