Montag, 31. Mai 2021

David Safier: Miss Merkel (Rezension)

Was macht Angela Merkel, wenn sie in Rente geht? Sie löst Kriminalfälle in der Uckermark.
Der herrlich komische neue Roman von Bestsellerautor David Safier: Die Kanzlerin ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die Uckermark gezogen, genauer gesagt nach Kleinfreudenstadt, gelegen am schönen Dumpfsee. Nach dem turbulenten Leben in Berlin fällt es ihr jedoch schwer, sich auf das beschauliche Landleben einzulassen. Nur zu backen und zu wandern, wird halt schnell fad. Als jedoch der Freiherr Philip von Baugenwitz vergiftet in einem von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben in Angela. Endlich wieder ein Problem, das gelöst werden will! Unterstützt von ihrem liebenden Ehemann und dem sanften Bodyguard Mike macht sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Wird sie ihn finden? Wird sie in Klein-Freudenstadt heimisch werden? Gar das erste Mal in ihrem Leben eine wahre Freundin finden? Oder wird eine der sechs verdächtigen Frauen ihr zuvor den Garaus machen? Fragen, die nur eine große Detektivin beantworten kann!

David Safier ... ich habe noch nicht viel von ihm gelesen, aber die beiden Bücher, die ich bisher in Händen gehalten hatte, waren sehr unterschiedlich: Das eine gut (MUH!), das andere mies (Mieses Karma). Mit Begeisterungsstürmen erwarte ich also kein Buch des Autors und doch .... auf Miss Merkel war ich doch neugierig genug, um zumindest dem Hörbuch eine Chance zu geben (hilfreich war natürlich auch, dass ich es über netgalley bekommen habe). Vorweg: Ich habe mich königlich unterhalten. Mehr hätte ich nicht erwarten dürfen. Sieht man einmal von der Politikprominenz und diversen Anekdoten und Seitenhieben auf diverse Politiker (ob diese frei erfunden sind oder auf wahren Begebenheiten beruhen sei dahingestellt und spielt auch keine weitere Rolle) ab, bekommt man einen klassischen Cosy Krimi, der irgendwo im Nirgendwo (der Uckermark) spielt. Es gibt eine überschaubare Anzahl an Personen, die mehr oder weniger verschroben sind und ein kleines Örtchen mit einem Verbrechen. Unfähige Polizisten (bzw. ein unfähiger Kommissar) nötigen die ehemalige Bundeskanzlerin dazu, Ermittlungen anzustellen und ... ist dabei manchmal genial, manchmal überheblich, manchmal naiv, manchmal als Angela Merkel zu erkennen und manchmal ... aber immer unterhaltsam.
Gelesen wird das Buch von Nana Spier und sie macht einen guten Job. Es macht Spaß ihr zuzuhören und auch ihre Version von Angela ist erkennbar, aber nicht übertrieben. Ein absoluter Hörgenuss und sehr kurzweilig.
Es ist ein typischer Cosy Krimi, man darf also eigentlich nicht allzu viel erwarten, aber ich hatte sehr viel Spaß. Die Charaktere (nicht nur Angela oder ihr Mann, oder Bodyguard Mike) wurden gut in Szene gesetzt und es hat etwas Erheiterndes, wenn man sich vorstellt, was Frau Merkel in ihrem Ruhestand macht.
Ich würde mich über Fortsetzungen freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.