Dienstag, 2. März 2021

Lilo Solcher: Lieblingsplätze Augsburg und Bayerisch-Schwaben (Rezension)


Bayern und Schwaben - zwei scheinbar unvereinbare Gegensätze. Doch Bayern kann auch Schwäbisch. Die Region zwischen dem Nördlinger Ries und dem Voralpenland, zwischen Neu-Ulm und Augsburg ist überraschend vielfältig. Hier gibt es nicht nur idyllische Natur und historische Städtchen, hier kann man auch auf römischen Spuren wandeln, sich in die Renaissance versetzt fühlen und dem Augsburger Welterbe auf die Spur kommen. Lassen Sie sich einladen zu einer Rundreise voller Entdeckungen - und genießen Sie bayrisch-schwäbische Gastfreundschaft.
Von München ist Augsburg nur einen Katzensprung entfernt, aber ich gestehe, dass ich von Augsburg nur den Zoo und den benachbarten Bismarckturm kenne und andere Orte bisher nicht aufgesucht habe. Dabei hat Augsburg so viel mehr zu bieten, wie man in Lilo Solchers Buch erfahren kann. Die gebürtige Augsburgerin hat für den Gmeiner Verlag ihre Lieblingsplätze der Umgebung zusammengesucht und sie liebevoll zwischen zwei Buchdeckel gepackt.
88 Orte laden zum Entdecken ein, darunter Wanderwege, Museen, Parks (einschließlich Zoo und Botanischer Garten).
Man muss nicht immer in die Ferne reisen wenn die nähere Umgebung ebenfalls schön sein kann.
Und dieses Buch lädt dazu ein entspannend die Gegend zu entdecken. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.