Freitag, 10. August 2018

5 am Freitag: Zwei

Bei Tinette habe ich eine interessante Aktion entdeckt, die diesen Blog etwas aufwerten soll (vor allem, wenn man bedenkt, dass ich diese Woche doch etwas faul war und nur einen Wochenrückblick geschaffen habe.
Aber eine weitere Rezension ist in Arbeit (allerdings muss das Buch erst gelesen werden, aber darauf gehe ich am Sonntag ein, beim Wochenrückblick).
Zurück zu Tinette.
Ihre Aktion nennt sich 5 am Freitag.
Das sind die Regeln: Jeden Freitag wird ein Motto vorgegeben, z. B. Frankreich. Zu diesem Motto werden dann 5 Bücher vorgestellt. Zu diesem Beispiel könnte der Bezug der folgende sein:
* Die Autorin lebt in Frankreich.
* Der Autor ist in Frankreich geboren.
* Das Cover zeigt einen Ausschnitt von Paris, Marseille...
* Die Handlung spielt in Frankreich.
Das Thema des heutigen Freitags: Zwei


Ein Buch über die beiden Zoos in Berlin: Jan Mohnhaupt - Der Zoo der anderen
Als sich der Kalte Krieg auf seinem Höhepunkt befindet, nimmt auch das Wettrüsten im geteilten Berlin bizarre Formen an: West-Berlins Regierender Bürgermeister Willy Brandt besorgt dem Zoodirektor Heinz-Georg Klös neue Elefanten, damit der seinem Rivalen, dem Ost-Berliner Tierparkdirektor Heinrich Dathe, weiterhin die Stirn bieten kann. Denn wer mehr Elefanten besitzt, hat eine Schlacht gewonnen. Ob Brillenbär-Spende durch die Stasi, Schlagzeilen wie „Westesel gegen Ostschwein“ oder der Schlagabtausch der beiden charakterstarken Direktoren Heinrich Dathe und Heinz-Georg Klös – die beiden Berliner Zoos verraten vieles über das geteilte Deutschland. Mit großer Sympathie für Tier und Mensch erzählt Jan Mohnhaupt in seinem Buch erstmals ihre gemeinsame Geschichte.
Meine Rezension

Ein zweiter Teil einer Reihe: Tom O'Donnell - Hamstersaurus rex gegen Eichhörnchen Kong
Hamster-Dino-Mutant gegen Riesen-Eichhörnchen! Sam traut seinen Augen nicht: Ein riesiges, gefährliches Eichhörnchen streift durch den Wald hinter der Schule! Hat er jetzt völlig den Verstand verloren? Als eines Morgens das Wissenschaftslabor der Schule zerstört ist und Schüler von seltsamen Beobachtungen berichten, glaubt niemand Sams Geschichte vom Riesen-Eichhörnchen. Stattdessen fällt der Verdacht auf Sams Schützling: den Klassenhamster Hamstersaurus Rex. Dem sympathischen Nagetiermutanten droht daraufhin ein Aufenthalt in einer Anstalt für schwer erziehbare Haustiere, es sei denn, Sam gelingt es, seine Unschuld zu beweisen. Seine Nachforschungen führen Sam zu einem geheimen Labor des Fast-Food-Konzerns Smiles Corp. Werden dort etwa verbotene Experimente durchgeführt ...?
Meine Rezension

Ein Buch, das von zwei Autoren geschrieben wurde:Justin Richardson/Peter Parnell - and tango makes three
Basierend auf einer wahren Begebenheit: Zwei männliche Pinguine adoptieren ein Ei und ziehen das daraus schlüpfende Küken auf.
Meine Rezension





Ein Buch, das aus zwei Wörtern besteht: Peter S. Beagle - In Kalabrien
Claudio lebt zurückgezogen in den Bergen Süditaliens, fernab von allem modernen Leben. Allein seine Katzen, Kühe und Ziegen leisten ihm Gesellschaft. Eines Tages geschieht etwas Unfassbares: Ein Einhorn taucht in dem Weinberg hinter seinem Haus auf. So atemberaubend und wunderschön das Einhorn ist, das urplötzlich vor ihm steht, es stellt Claudios Leben auf den Kopf. Der Plan, die Existenz des geheimnisvollsten aller Tiere geheim zu halten, scheitert. Und richtig gefährlich wird es, als neben aufdringlichen Journalisten auch gewalttätige Vertreter der Mafia sein abgeschiedenes Gut heimsuchen. Wie soll er, der nur den Postboten und seine anarchische Schwester als Freunde hat, das Einhorn schützen?
Meine Rezension

Ein Buch mit einer zwei im Titel: Jules Verne - Zwei Jahre Ferien
14 Jungen aus dem neuseeländischen Internat Chairman in Auckland erhalten 1860 als Auszeichnung für besondere Leistungen von ihren wohlhabenden Eltern eine Schifffahrt rund um Neuseeland geschenkt. Am 16. Februar sollen die Kinder samt einer ausgebildeten Mannschaft und Kapitän die Reise mit dem Schoner „Sloughi“ starten. Jedoch sind die Schüler schon in der Nacht vor der Abfahrt an Bord, während die Mannschaft im Hafen schläft. Durch ungeklärte Umstände reißt sich das Schiffsseil los und der Schoner gerät in einen fürchterlichen Sturm. ...



Und hier geht es zu Tinettes Beitrag: 5 am Freitag - Zwei

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.