Montag, 9. Juli 2018

Montagsfrage: Inspirieren dich beim Lesen die Handlungen mancher Figuren für dein eigenes Leben oder trennst du Fiktion strikt davon, weil es nicht real ist?


ich habe ja schon seit längerem nicht mehr bei der Monatsfrage mitgemacht. Bis Ende Mai war diese ja Teil des Beutelwolf-Blogs, aber mit dem Umzug des Blogs zog die Monatsfrage auch um, allerdings hier her. Bisher hat man davon nichts gemerkt, nachdem ich mich eine Zeit lang nicht an der Aktion beteiligt habe (und Svenja die beiden vergangenen Wochen im Urlaub war). Ich finde die heutige Frage auch nicht besonders interessant (wenn ich ehrlich bin, aber vielleicht wäre das vor 20/30 Jahren anders gewesen...).

Die heutige Frage: Inspirieren dich beim Lesen die Handlungen mancher Figuren für dein eigenes Leben oder trennst du Fiktion strikt davon, weil es nicht real ist? 

Die Antwort darauf ist kürzer, als die Frage: Nein Allerdings könnte ich nicht beantworten, warum das so ist. Es ist einfach so. Mag sein, dass mein Unterbewusstsein es anders sieht, aber bewusst kann ich nicht behaupten, dass mich irgendwelche Figuren aus Büchern (selbst wenn es sich um inspirierende Biografien handelt) in meinen eigenen Handlungen nicht beeinflussen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.