Sonntag, 11. März 2018

Wochenrückblick 8

Eigentlich wollte ich in dieser Woche mehr schreiben als Wochenrückblicke und meinen Beitrag zu GemeinsamLesen ...
Vielleicht schaffe ich ja in der kommenden Woche mehr ... es gibt da ein paar Dinge, die mir auf der Zunge brennen ...
Aber erst zum Rückblick der vergangenen Woche.
Am Mitwoch habe ich Ulrich Tukur und die Rhythmus-Boys gesehen.
Ich mah Ulrich Tukur als Tatort-Komissar (in anderen Rollen habe ich ihn bewusst noch nicht gesehen) und ich mag seine Stimme. Aber das war nicht meine Musik und auch die Witze und Gedichte (von denen ich an sich auch kein großer Freund bin) waren minder unterhaltsam. Jedenfalls für mich, ich habe mich etwas gelangweilt. Aber vermutlich war ich der einzige ... der Rest des Publikums hat sich sehr unterhalten (jedenfalls wenn man nach den Lachern geht)

Am Samstag habe ich seit längerem mal wieder eine Vorentscheidung zum ESC gesehen: Das schwedische Melodifestivalen und Teile des norwegischen Melodi Grand Prix.
Nun ja, hätte man sich auch sparen können. Beide Siegertitel sind jetzt nicht wirklich mein Geschmack und fallen in die Kategorie BELANGLOS:

 Alexander Rybak hat schon einmal für Norwegen gewonnen ... mit einem sehr sympathischen und schönen Lied:
Und das hat Schweden zu bieten:

Meine dezeitige Lektüre: Kenneth Oppel - Silberflügel
»Schatten« wird er genannt und er gilt als der Schwächste unter den jungen Fledermäusen der Silberflügel-Kolonie. Doch Schatten ist auch neugierig und mutig. Eines Tages wird er es allen zeigen: Er rettet seine Kolonie aus höchster Gefahr. Als ihr Anführer verteidigt Schatten die Fledermäuse vor feindlichen Angriffen der Eulen und erlebt auf seinen nächtlichen Streifzügen Abenteuer, wie sie noch keine Fledermaus bestehen musste. Und schließlich lüftet Schatten auch noch das letzte aller großen Geheimnisse ...
Schlecht ist dieser Einstieg in die Fledermaus-Trilogie nicht, aber so richtig fesseln kann mich das Buch nicht.
Ich werde wohl davon absehen, die anderen beiden Bücher und die "Vorgeschichte" zu lesen ... es gibt genug andere Lektüre.





Heute haben wir übrigens das Altmühltal unsicher gemacht...
Dazu wird man im Beutelwolf-Blog mehr lesen können (hier). 
Aber ein paar Impressionen dieses Tages findet man auch hier:
Der geografische Mittelpunkt Bayerns in der Nähe von Kipfenberg

Waizenhofener Espan - Grabhügel
Museum Fundreich (Thalmässing)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.