Sonntag, 24. Juni 2018

Wochenrückblick 16

Der letzte Wochenrückblick ist tatsächlich schon ewig her. Wenn ich nichts übersehen habe, dann war der letzte nach dem ESC ...
Vergangenen Sonntag gab es zwar eine Art Wochenrückblick, aber das war auch eine Art Rückmeldung nach längerer Abwesenheit.
Diesen Wochenrückblick könnte man sich auch fast sparen, denn viel hat sich nicht getan, jedenfalls nichts, was man hier erwähnen müsste...
Vielleicht mit ein paar Ausnahmen.
Wer den ESC gesehen hat, wird sich vielleicht auch an das Spiel erinnern, das dort vorgestellt wurde.
Ein Spiel für jeden ESC-Fan.
Ich habe es gestern gespielt. Die Aufmachung ist ziemlich gelungen, das Spielsystem hat durchaus seine Stärken, aber es ist ausbaufähig.
Etwas verwirrend ist die Zweisprachigkeit der Karten (flämisch/englisch), man muss erst die passende Sprache suchen (und manchmal gibt es nur flämische Karten ...
Liegt wohl daran, dass das Spiel wohl aus Belgien kommt.
Man muss auch kein perfekter ESC-Nerd sein, mit Raten kommt man auch weiter.

“Join the Eurovision Song Contest with your own entry and try to score as many points as possible! Test your knowledge prepare your own performance and participate in the most popular song contest! Do you get those 12 points?”
Aber es war unterhaltsam.
Interessante Post kam auch. Unerwarteterweise erhielt ich ein Leseexemplar von Bienenkönigin, der erste Jugendroman von Claudia Praxmayer, welcher am 3. September erscheint. Beiliegend eine Einladung zur Buchpräsentation im Juli.
Ich bin ja mal gespannt. Ich werde natürlich darüber berichten, weiß allerdings noch nicht ob hier, oder im Beutelwolf-Blog . Ich lasse mich mal überraschen und werde das spontan entscheiden.
Bis dahin habe ich das Buch bestimmt auch gelesen.
Stirbt sie, stirbst auch du »In meiner zitternden Handfläche liegt, matt in der Sonne schimmernd, eine nachtschwarze Biene.« Doch jenes unheimliche Wesen, das Mel eines Tages vor dem Bienenstock im Garten ihrer WG findet, ist keine der samtigen Bienen, die sie so liebt. Ganz im Gegenteil: Es ist eine tödliche Miniatur-Drohne, die es offensichtlich auf ihre lebenden »Artgenossen« abgesehen hat. Nur, wer würde die ohnehin bedrohten Bienenvölker um San Francisco ausrotten wollen? Mel und ihre vier WG-Freunde sind entsetzt und beginnen nachzuforschen. Und ihre Ermittlungen führen sie unversehens mitten hinein in eine hochbrisante Verschwörung ...

Und das lese ich gerade:
Helen Harper: Blood Destiny - Blood Magic
Band 1 hat mich sehr überrascht (Rezi siehe hier) und natürlich bin auch gespannt auf die Folgebände.
Nachdem ich aber erst mit dem Buch angefangen habe, kann ich noch nicht viel dazu sagen.
Lass die Magie fliegen! 
 Nachdem sie den Klauen von Corrigan, dem Lord Alpha der Bruderschaft, entschlüpfen konnte, versucht Mack sich nun auf ein ruhiges Leben in der ländlichen Idylle von Inverness. Weit weg von allem - insbesondere fort von den Gestaltwandlern. Als Mack dann noch einen Job in einer kleinen Buchhandlung ergattern kann, scheint das Leben perfekt zu sein ... für einen kurzen Moment! Denn die Besitzerin des Ladens - eine rätselhafte ältere Dame - scheint nicht nur ein Faible für Kräuterkunde zu haben, sondern weiß auch mehr, als sie vorgibt. Plötzlich findet sich Mack zwischen den Fronten des Ministeriums für Magie, den Fae und der Bruderschaft wieder. Und sie muss sich entscheiden: Bleibt sie in Deckung oder stellt sie sich Corrigan - mit seinen faszinierend grünen Augen - entgegen. 

Wie gesagt, kein wirklich interessanter Wochenrückblick ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.