Samstag, 22. März 2014

Heute ist Indiebookday

Und so kann man teilnehmen:
Gehe heute in einen Buchladen deiner Wahl und kaufe ein Buch. Irgendeines, das du sowieso gerade haben möchtet, oder weil dir das Cover, der Klappentext, der Autor...gefällt. ABER: Es MUSS aus einem kleinen (Indie)Verlag stammen.
Danach postest du ein Foto des Covers in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Google+) oder einem Blog deiner Wahl (auch gerne hier als Kommentar) mit "#Indiebookday". Sei kreativ beim Foto, dann gibt es noch mehr Gesprächsstoff und Spaß.

2013 erhielt der erste Indiebookday in den deutschsprachigen Ländern große Aufmerksamkeit. Jetzt wird der Indiebookday international.
 Facebook-Event zum Indiebookday: http://www.facebook.com/events/594632953946479/
http://www.indiebookday.de/



Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was ein Indiebookverlag ist. Eine eindeutige Definition gibt es nicht (ein Beispiel einer Erklärung findet man hier), aber es sollte klar sein, dass damit kein großer Verlag gemeint ist und Druckkostenzuschussverlage ebenso wenig. Selbstverleger zählen auch nicht.
Aber es bleiben noch genügend Verlage und Autoren übrig und vielleicht ist es eine Herausforderung gerade sein gewünschtes Buch heute in einer Buchhandlung zu bekommen. Vielleicht erhöht das den Reiz und lädt zum Besuch mehrer Buchhandlungen ein, es gibt da durchaus das eine oder andere Kleinod (jenseits von Thalia und Hugendubel).
Buchhandlung und Verlag danken.

Es werden auch Buchhandlungen aufgerufen, am heutigen Tag Aktionen zum Indiebookday zu veranstalten, aber ich habe keine Liste teilnehmender Buchhandlungen finden können.

Übrigens: Alle schwulen Buchverlage dürften in die Kategorie Indiebookverlag fallen, also gehe in einen schwulen Buchladen (falls vorhanden) und besorge dir ein Buch aus dem Sortiment (sofern es für den heutigen Tag relevant ist).

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure "Abenteuer"/Erlebnisse hier auch mit anderen teilen würdet.

Keine Kommentare: