Mittwoch, 30. Oktober 2019

Phantastik Bücher - Jenseits vom Mainstream


Früher (als ich noch jung und naiv war und vielleicht auch Kontakt zu den falschen Leuten hatte) gab es zwei Gruppen von Menschen/Organisationen, die einen negativen Ruf hatten: Druckkostenzuschussverlage und Selfpublisher.
Über erstere werde ich mich nicht weiter auslassen, diesbezüglich hat sich meine Meinung darüber nicht geändert und ich habe auch nicht vor mich weiter darüber auszulassen. Nur soviel: Liebe Autoren - HÄNDE WEG!
Wenn ihr keinen Verlag für ein Buch findet, dann macht es als Selfpublisher, denn wenn ihr schon für ein Buch zahlen müsst, dann solltet ihr auch selbst darüber entscheiden können. Und als Selfpublisher habt ihr alles unter Kontrolle. Allerdings müsst ihr auch viel Zeit in die Vermarktung des Buchs hineinstecken, denn ... es gibt so viele Bücher und ein Buch verkauft sich nicht von alleine.
Und obwohl es einige Leser gibt, die gerne Selfpublisher lesen, so hat es ein Selfpublisher doch schwer Leser zu finden ... oder besser gesagt, genügend Leser, dass er nicht frustriert ist.
Blogger können Selfpublishern helfen, aber auch sie müssen erst einmal wissen, welche Bücher es gibt. Selfpublisher (und ja, ich weiß, dass ich dieses Wort überstrapaziere, aber ich wüsste keine Alternative, Selbstpublizierer oder Selbstveröffentlicher klingt in meinen Ohren dämlich) haben keinen Verlagskatalog, der über die aktuellen und kommenden Bücher informiert.
Rezi-Suche ist eine Möglichkeit Blogger und Autoren zu verbinden, eine andere hat Rike Moor ins Leben gerufen: Phantastik-Bücher jenseits vom Mainstream
Anders als bei der Rezi-Suche richtet sich dieses Portal aber an Phantastik-Autoren.
Nachdem ich ein großer Freund der Phantastik bin und mich gerne in fremde Welten entführen lasse und auch gerne neue Autoren und Bücher kenne lerne (auch wenn meine Wunschliste und meine Haufen ungelesener Bücher mich wohl erschlagen würden), unterstütze ich sowohl das Projekt als auch die beteiligten Selfpublisher sehr gerne und solltest du einen passenden Blog (oder das passende Buch) besitzen, dann schau doch bei Rike vorbei.
Vielleicht ist das der richtige Ort für dich.
Und ich bin mir sicher, dass die Seite noch mehr Blogger und Autoren vertragen kann.

Ich freue mich auf jeden Fall darauf neue Autoren zu entdecken.
Denn eines habe ich in den letzten Jahren gelernt (und werde darin immer wieder bestätigt):
Schlechte Autoren gibt es überall, bei den großen und kleinen Verlagen und auch bei den Selfpublishern
Gute Autoren gibt es aber auch überall. Man kann also nicht behaupten, dass ein Autor bei einem Verlag unbedingt gut sein muss.
Andererseits ... es ist immer eine Frage des Betrachters.

Aber wer wirklich Interesse an Büchern hat, liest mehr als das, was in den Bestsellerlisten zu finden ist
(und jetzt habe ich genug gelabert)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.