Donnerstag, 27. Februar 2014

Die Meta-Blogparade

Meta-Blogparade? Was soll dass ein? Gefunden habe ich die Parade in einer Auflistung verschiedener Blogparaden. Neugierig geworden bin ich dem entsprechenden Link gefolgt und hier gelandet. Und jetzt bin ich schlauer: Die Meta-Blogparade ist eine Blog-Parade über Blogparaden.
Mit dem Beutelwolf-Blog habe ich bereits an etwas Vergleichbaren teilgenommen (Webmaster-Friday), jetzt ist der ROSA COUCH-BLOG dran un die Antworten werden etwas anders sein (auch wenn es, themenbedingt Überschneidungen geben wird.

Freitag, 21. Februar 2014

Webmaster-Friday: Was sind die drei bewegendsten Bücher in deinem Leben?

Ich habe schon seit einiger Zeit nicht mehr beim Webmaster-Friday mitgemacht, aber auch nur, weil ich die Themen in keiner meiner Blogs unterbringen konnte. Diese Woche hat sich das geändert und das Thema passt zu diesem Blog (der ja eigentlich ein Bücherblog ist, nur um das mal wieder zu betonen). Der Webmaster-Friday will diesmal folgendes wissen: Was sind die drei bewegendsten Bücher in deinem Leben?

Donnerstag, 13. Februar 2014

Zimt Challenge, Neknomination und Booknomination

Ich habe erst vor ein paar Tagen erfahren, dass es so etwas wie eine Zimt Challenge überhaupt gibt. Anders als bei der Neknomination auf Facebook wird kein Bier getrunken sondern versucht einen Esslöffel Zimt ohne Wasser zu schlucken. Klang eigentlich sehr harmlos, sieht sehr witzig (und eklig) aus aber so harmlos scheint das nicht zu sein.
Harmlos (und videolos) dagegen ist die Booknomination: Poste innerhalb von 12 Stunden das Cover deiner aktuellen Lektüre und nominiere mindestens 3 weitere Personen.

Aber vernünftige Leute können auch auf andere Art und Weise Spaß haben, ohne das eigene Leben zu gefährden.
Booknomination mag für die einen interessant, für die anderen langweilig sein, aber es gibt eine Menge anderer Dinge, die man auf Video festhalten kann und die ebensoviel Spaß (oder gar mehr) machen können... Creativity against Necknomination.

Oder so ähnlich.

Samstag, 8. Februar 2014

Save the date - 23. März

Nach langer Pause ist es endlich soweit. Die ROSA COUCH kehrt zurück.
Am 23. März um 19.30 ist Premiere in der Müllerstraße 14. Seit das Sub umgezogen ist hat sich einiges getan und wie es mit der ROSA COUCH weitergeht wird sich zeigen. Aber es wird weitergehen, davon gehe ich aus, denn ich gehe nicht davon aus, dass Literaturinteressierte der Lesung fernbleiben.
Nicht nur die Räumlichkeiten sind neu, auch das Fehlen einer Couch, aber das ist kein Hinerungsgrund.
Was geblieben ist: Der Moderator und auch die ersten Autorinnen sind keine Unbekannten auf der Couch, auch wenn ihre Spuren hier im Bog (fast) vollständig gelöscht wurden.
Man darf sich freuen auf lesbische und schwule Geschichten, Witziges und Unheimliches, Alltägliches und weniger Alltägliches.

Donnerstag, 6. Februar 2014

Wiesbaden - So war's

Das 1. Schwullesbische Lesefestival ist ja schon seit ein paar Tagen zu Ende, es wird also langsam Zeit hier meine Eindrücke wiederzugeben.
Im Großen und Ganzen und kurzgefasst kann ich sagen: Schön war's, auch wenn ich nicht dem Ganzen Festival begewohnt habe.
Am Samstag habe ich die erste Lesung verpasst (da waren wir noch in der Fasanerie). Auf der einen Seite schade, auf der anderen Seite nicht ganz so schlimm, denn bei der ersten Autorin des Festivals handelte es sich um Sabine Brandl, eine Autorin, die ich seit zehn Jahren kenne, schon öfter auf Lesungen gesehen habe und auch noch öfter sehen und hören werde.